Fahrzeugsegnung 1998

Fahrzeugsegnung: mit dem TSF auch mehr Verantwortung übernommen


Am Sonntag, den 11. Oktober 1998 wurde der Freiwilligen Feuerwehr Wackerstein in einem kleinen Festakt das neue Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) übergeben, verbunden mit der Segnung durch Dekan Franz Weber.

Das mit Atemschutz bestückte TSF steigert Einsatzwert und Einsatzmöglichkeit der Wehr erheblich. Damit sind aber auch erhöhte Verantwortung und Anforderungen an die Feuerwehrdienstleistenden verbunden. Dem Rechnung tragend haben bereits vor der Fahrzeugübergabe 12 Mann einen Atemschutzlehrgang abgelegt und in den vergangenen Monaten intensiv am Gerät geübt.

Über 130 000 Mark beträgt der Beschaffungswert, 80 000 davon trägt die Gemeinde, 36 000 der Staat und 10 000 hat die FF Wackerstein aus der Vereinskasse beigesteuert.

Bildergalerie Fahrzeugsegnung

Dekan Franz Weber segnet das Fahrzeug.
Die Feuerwehrführungsriege ist komplett vor Ort (v. l. n. r.): Kdt. Höchtl, KBM Waltl, Vorstand Bäumler, KBI Filser, KBR Wagner, KBM Schwürzer, H. Stiny (Aufbauhersteller Fa. Jahn); o. Bild: Bürgermeister und KBM Sammiller. (Foto: J. P.)
Ganz schön schwer die Teile! Meinten zumindest die beiden Jugendlichen, die sich probeweise Atemschutz angelegt haben - und auf diese Weise wohl als Feuerwehrnachwuchs gewonnen wurden. (Foto: J. P.)
Wichtige Ereignisse enden auch in bayerischen Dörfern so, wie wir das aus den Geschichten von jenem von unbeugsamen Galliern bewohnten Dorfe kennen ... (Foto: J. P.)