Feuerwehrinspizierung 1999

Großübung aller Wehren auf dem Anwesen der Familie Geißler


Am Samstag, den 27. März 1999 wurden die Wehren der Marktgemeinde Pförring inspiziert, als letzte Wehr die FF Wackerstein um 18.oo Uhr. Vor dem Gerätehaus in Wackerstein sammelten sich die Fahrzeuge der Wehren aus Ettling, Forchheim,  Gaden, Lobsing, Pirkenbrunn und Pförring zur Abschlussübung, die gegen 18.30 Uhr vom stellvertretende  Kommandanten Alfred Reithmeier durch Aktivieren der Sirene am ehemaligen Schulhaus ausgelöst wurde.

Übungsobjekt war das Anwesen der Familie Geißler. Schwerpunkt war neben der Brandbekämpfung und dem Aufbau einer Wasserversorgung über lange Schlauchstrecke die Suche und Bergung von 3 vermissten Personen im Silogebäude, das wegen starker Rauchentwicklung nur mit Atemschutz betreten werden konnte. Es waren 11 Fahrzeuge und etwa 100 Feuerwehrdienstleistende im Einsatz.

Hinweis: Die Fotos wurden von Reinhard Geißler mit der Digitalkamera der Marktgemeinde Pförring aufgenommen. Da es im Laufe der Übung immer dunkler wurde, mussten fasst alle Bilder massiv aufgehellt werden.

Bildergalerie Inspektion

Anfahrt der FF Wackerstein mit TSF 44/1
Zwei Rettungstrupps rüsten sich mit Atemschutz aus
Die TS8/8 wird in Stellung gebracht
Die Wasserversorgung steht
Lagebesprechung und Abstimmung zwischen den Wehren
Der Absicherungstrupp hält über Rettungsleine Kontakt zum vorgehenden Rettungstrupp
Verletze suchen ...
... bergen ...
... transportieren ...
... und versorgen